Dampfmaschinen in Wilsdruff

 
Startseite
Dampfmaschinen  

Müllersche

 

Weinholdsche

 

Wolf-Lokomobile

 
Lanz-Lokomobile
 

Dampfturbine

 
Modelle  
Dampfmodellbau  
Dampfgeschichte
Bildergalerie  
Archiv  
Dampftreff DVDs  
Presse  
Links  
Kontakt  
Impressum  
Zukunft
* Vereinswebsite*  

DVDs zu den Wilsdruffer Dampfmaschinen bekommen Sie hier.

 

Google

 
Web Website

Diese Seite weiter empfehlen !

Route berechnen
Start (Deutschland)


Ziel
Sächsischer Dampfmaschinenverein - Ausstellungsgelände
Fabrikstraße 2
01723 (Deutschland)

 

Diese Seite bei einem der folgenden Social Bookmarking Dienste merken:

| del.icio.us |

| Mr. Wong |

| Digg it |

| Yahoo MyWeb |

 

 

September 2016: Ein schönes Bild - der alte Schornstein wird saniert. Gerade noch zur rechten Zeit, da die Schäden bei näherer Betrachtung noch einmal stärker sind als vorher befürchtet.

--

 

16. Wilsdruffer Dampftreff am 9. und 10. April 2016

Diesmal gab es vor dem eigentlichen Dampftreff ein ganz besonderes Ereignis: drei Achte Schulklassen aus der Wilsdruffer Oberschule kamen mit Physiklehrer in die Fabrik, um das Thema Dampf + Kraft sehr anschaulich zu erleben. Für die Kinder wurde einiges anschaulich, was in Zeiten von Nano-Technologien nur schwer "begreifbar" ist.
Deshalb kamen auch wieder 2000 Besucher zur Ausstellung, übrigens nicht nur aus Deutschland. Das lohnte sich auch, denn in der ganzen Kleinstand gab es Angebote vom Oldtimer-Treffen über den Frühjahrs-Bauern-Markt bis zu den Ausstellungen der Modelleisenbahner, der Feuerwehr, der Kleinbahner. Und dem Heimatmuseum sowieso.
Wie immer gab es viel unter Echtdampfbetrieb zu bestaunen, aber neu und spannend war der noch unfertige Neuaufbau der Dampfmaschine aus dem Kraftwerksmuseum in Hirschfelde. Der Umzug dieser Maschine adelt den Standort Wilsdruff zu deutschen Dampfzentrale. Publikumsrenner waren dagegen die Dampffahrräder und die Dampf-Ratte, die im Freigelände in Aktion bestaunt und fotografiert wurden.

HIer auch wieder ein Film auf Youtube (5 Minuten)

Die Dampfratte in Aktion

 

15. Dampftreff in Wilsdruff

Dazu auch ein Film auf Youtube. (18 Minuten)

 

14. Wilsdruffer Dampf-Treff am 26. und 27. April 2014

Bei idealem Wetter fand der Dampftreff in diesem Jahr statt. Wieder waren knapp 1800 Besucher an beiden Tagen gekommen. Das war nicht so klar, denn anders als in den Vorjahren gab es keinen gleichzeitigen Bauernmarkt. Auch die Weinholdsche Dampfmaschine bei Merkers war nicht zu besichtigen. Trotzdem war das Wochenende ein voller Erfolg.

Mit der über 100jährigen Müllerschen Dampfmaschine, der Stationären Wolf-Lokomobile, der Ullersdorfer Dampfmaschine - alle mit Echtdampf aus dem Zweiflammrohrkessel angetrieben.

Weitere technische Leckerbissen: der Spillingmotor, die Dampfturbine, das Horizontalsägegatter usw. usf. ...

Die Aussteller 2014

Dampftreff 2014


13. Wilsdruffer Dampftreff
am 20. und 21. April 2013 !

Zu erleben war die über hundertjährige Müllersche Dampfmaschine, die stationäre Wolf-Lokomobile und die Dampfturbine, die alle über den im originalen Zweiflammrohrkessel mit Dampf versorgt werden.

Dabei war auch wieder der Spilling-Motor und eine Dampfmaschine von Bergmann-Borsig aus dem Jahr 1916 !

Natürlich gab es auch wieder das Horizontalsägegatter in Aktion zu sehen.

Dampftreff 2012 Plakat

Hier zur Website des Vereins


 

2011 waren es mal weniger Besucher als im vorigen Jahr. Fehlte etwas bei dem Dampftreff ?
Wohl kaum, denn neben den "gewöhnlichen" Attraktionen wie der großen Dampfmaschinen, der Lokomobile, dem Sägegatter und der Dampfturbine waren auch wieder die Modellbauer mit ihren Arbeiten zu sehen. Dabei gab es auch eine Anzahl an neuen Stücken zu bewundern.
Regelrechte Besuchertrauben sammelten sich zu den Vorführungen und Erklärungen an der Dampfturbine, die mit historischer Computertechnik gesteuert und geregelt wurde. Ansonsten gab es diesmal Platz und Zeit, zum genauen Hinschauen, zu Erklärungen und zu ordentlichen Fotos.
Ob der Dampftreff als Auslöser für mehrere Großveranstaltungen in der ganzen Stadt Besucher an diese verloren hat, kann man nicht so bestimmt sagen. Auch die Frage, ob Besucher, die bei der Kleinbahn Eintritt gezahlt haben, beim Dampftreff keine Spende mehr geben, ist nicht klar zu beantworten. Für die Besucher ist es aber klasse, von dem Oldtimertreff beim Opelhaus und der Weinholdschen Dampfmaschine nebenan weiter zum Frühjahrs-Bauernmarkt auf und um den Markt zu gehen. Dann noch zur Schule ins Heimatmuseum mit der Sonderausstellung. Von da oben blickt man schon zum Kleinbahnhof, wo auch Modellbauer und Feuerwehr offene Türen haben.


10 Jahre Dampftreff !

Zum Jubiläums-Dampftreff war natürlich die über 100jährige Müllersche Dampfmaschine, die stationäre Wolf-Lokomobile und die "moderne" Dampfturbine - angetrieben mit Echtdampf - zu erleben.

Dazu das Horizontalsägegatter in Funktion - und nicht zuletzt - die Wunderwelt der Dampfmodellbauer auf 3 Etagen und im Außenbereich !

Übrigens waren in diesem Jahr NOCH MEHR Aussteller dabei - blieb eigentlich überhaupt noch jemand zu Hause ? ;-)

Zum Jubiläumsdampftreff gab es verschiedene Besonderheiten, am spektakulärsten war wohl die Abstimmung mit der WIlsdruffer IG Verkehrsgeschichte, die sich seit Jahrzehnten um die Wiederinbetriebnahme des ehemaligen Wilsdruffer Kleinbahnhofes kümmert. Nachdem dieses Ziel im vorigen Jahr erreicht wurde, bitet man jetzt einen Museumsbereich und Draisinenfahrten an. Das war allen Vereinsmitgliedern und Ausstellern einen Ausflug nach dem Sonnabend wert.

Die Modellausstellung hat sich nun definitiv auf zwei Etagen erweitert. Und selbst ein Aussteller aus Köln hielt die Teilnehme trotz weiter Anfahrt für sehr lohnend, denn insgesamt waren die Aussteller wieder von vielen fachkundigen Fragen des Publikums angenehm überrascht.

Interessiert wurde auch die Dampfturbine betrachtet und den Erklärungen zu ebenso historischen Messtechnik gefolgt. Wenn die Drehzahl und die Fequenz der Stroboskoblampe übereinstimmte, erschien dem Auge die Welle wie still stehend. Wie man sieht - auch der Kamera

Kaum zu glauben, dass man hier ca. 2500 Umdrehungen pro Minute zusieht...


9. Dampf-Treff

Wieder ein Riesen-Erfolg - diesmal bei Sommerwetter !

Spektakuläre Besonderheiten wie ein fahrender Nachbau des ersten Dampfautos und "zufällige" Erweiterungen - ein benachbartes Autohaus lud zum Oldtimertreffen...


Tag des offenen Denkmals 2008


Der Sächsische Dampfmaschinenverein zu Wilsdruff hatte ein Ereignis bereits angekündigt: Das Horizontalsägegatter wurde erstmalig richtig über die Transmission betrieben. Zu diesem feierlichen Moment kam nicht nur Bürgermeister Rother mit Fotograf, sondern auch der ehemalige Betreiber der Maschine, Herr Meier. So konnte der Betrieb komplett fachmännisch durchgeführt werden.

Der erste gesägte Brett mit Dr. Kretzschmar, Bürgermeister Rother und Herrn Meier, dem Vorbesitzer

In der Maschinenhalle erwartete die Besucher einfach so eine weitere Überraschung: Dr. Sommerlatt von der TU Dresden hatte eine Dampfturbine mitgebracht, die lange Zeit Maschinenbaustudenten als Demonstrations- und Untersuchungsobjekt gedient hatte. Besonders erfreulich war, dass Dr. Sommerlatt den ganzen Denkmalstag lang die Turbine, die Funktionsweise und den Mess- und Steueraufbau fachgerecht und allgemein verständlich erklärte.

Herr Dr. Sommerlatt vor der Dampfturbine und der Messtechnik

Die anderen Neuerungen, wie der neugebaute Schauer für das Brennholz, wurden da nur nebenbei zur Kenntnis genommen. Natürlich waren der Kesselraum, Dampfmaschine und Lokomobile trotzdem noch Anziehungspunkte für Besucher. Verschiedene Dampfmodelle und Videos aus den vergangenen Dampftreff-Jahren rundeten das Angebot ab.

Der neue, wohlgefüllte Brennholzschauer

Bei der Firma Märker gab es neben der Dampfmaschine wieder die sehr schöne Ausstellung zum historischen und aktuellen Wirken der Firma in der ehemaligen Küchenmöbelhochburg Wilsdruff. Hier wurde die sehr gepflegte Maschine weniger technisch, als vielmehr aus dem eigenen Erleben heraus erklärt. Außerdem konnte nebenan das Frontstück des Kessels bewundert und betastet werden.

Die Kesselfront der Weinholdschen Dampfmaschine

Naturgemäß kommen eher neue Besucher zum Tag des Offenen Denkmales, die neuen Attraktionen hätten aber auch die langjährigen Kenner stark beeindruckt. Das sollte man sich im nächsten Jahr unbedingt vormerken !

Hier finden Sie den Amtsblatt-Artikel.


Dampfwalze, Dampfradio und... Klöppeln ?

Wettermäßig wieder einmal so kühl, dass man sich auch mal gern im Kesselraum aufhielt - der Dampftreff 2008 lockte aber wieder so viel Menschen an, dass ein neuer Besucherrekord erreicht wurde. Allein am Sonntag kamen fast 2000 Leute. Diesmal verteilte sich die Menge aber besser als im vorigen Jahr, da für die spektakuläre originale und natürlich einsatzfähige Straßendampfwalze eine eigene Stellfläche in der Nachbarschaft gefunden wurde.

Außerdem wurden die Dampfmodelle diesmal auf beiden Etagen gezeigt. Und hier konnte der geneigte Besucher einen neuen Trend ausmachen - die Dampfradios ! Weniger wegen der heißen Luft aus den Lautsprechern, sondern wegen der Energieerzeugung. Die wurde auch bei der Modelleisenbahn auf Handkraft umgestellt, so dass die Kinder begeistert die Bahn von Hand bewegen konnten.

Im Wilsdruffer Heimatmuseum zeigte ein Frau öfters ihre Klöppelkunst. Das führte zur Idee, ein Schauklöppeln im Ausstellungsraum anzubieten. Insgesamt 6 Frauen boten eine komplette Klöppelstube mit regem Erfahrungsausstausch. Und selbst das Klöppelklappern passte zum Zischen und Klackern der zahlreichen Modelle.

Außerdem gab es noch ein Oldtimer-Treffen, den Alt-Traktorenverein, Videos und Verpflegungsmöglichkeiten.
Und natürlich die großen Dampfmaschinen, wieder mit der Weinholdschen bei Märkers. Das fröhliche Pfeifkonzert der verschiedenen Maschinen lockte die Besucher des Bauernmarktes einfach nach Gehör zum Dampftreff.

Mehr Infos und Bilder gibts unter Aktivitäten oder hier.

Ein Video gibt es bald - noch mal reinschauen !


Neues Video - Die Weinholdsche Dampfmaschine


Wir beschäftigen uns mit alten Dampfmaschinen, restaurieren sie und versuchen, sie wieder in Funktion zu versetzen.
Die Dampfmaschinen waren in Wilsdruff vorwiegend in den Möbelfabriken zum Antrieb der Holzbearbeitungsmaschinen über Transmission eingesetzt und dienten später zur Stromerzeugung.

Heute sind 4 Dampfmaschinen in Wilsdruff vorhanden, wobei zwei komplett restauriert und in Funktion zu sehen sind.

Interessierte Dampfmaschinenfreunde stellen zu den Veranstaltungen ihre selbstgebauten Modelle aus, erläutern sie und führen sie vor.
Die Dampfmaschinenfreunde treffen sich zu zahlreichen Veranstaltungen zum Erfahrungsaustausch, zur Vorbereitung von Veranstaltungen und zur Öffentlichkeitsarbeit, um die alte Dampfmaschinentechnik und ihre Faszination für weitere Generationen zu bewahren.

müllersche dampfmaschine