Heckenschnitt - Neue Gartengestaltung - Ideen und Vorschläge für Gärten heute  
Startseite

Planungen

Gartenstile
Sichtschutz
Hecken
Heckenschnitt

Hausgarten
Kräutergarten
Naturgarten
Gemüsesorten
Obstbaumschnitt
Gewächshäuser
Balkon und Fenster
Software
Farbwirkungen
Bücher
Trends
Der Garten der Zukunft

Tipps

Schnecken
Kompost
Regen
Betonsteine

 

Heckenschnitt

 

 
 

Zum Heckenschnitt gibt es zwei wichtige Termine: Der Winterschnitt, der bis Ende Februar erfolgen sollte, und der Sommerschnitt, der zu Johannis - also kurz nach dem 24. Juni dran ist.

Ganz wichtig für den Sommerschnitt ist, dass man keinesfalls alles neue Grün über dem Winterschnitt entfernt. Das wird bei der Pflanze zu einem Schnittschock führen, da alle Prozesse bis zur Neubildung von Blättern unterbrochen werden.

Deshalb soll der Sommerschnitt etwa 10 cm über dem Winterschnitt liegen (immer noch innerhalb der neu gewachsenen Jungtriebe). Damit werden die biologischen Vorgänge nur eingeschränkt und die Pflanze kann alle Kraft darauf verwenden, an den verbliebenen Augen den sog. Johannistrieb zu entwickeln.

Der besondere Vorteil dieser Methode liegt darin, dass dieses Laub bei Hain- bzw. Rotbuchenhecken als Winterlaub erhaltenbleibt und einen zusätzlichen Sichtschutz bietet.

Der Winterschnitt führt die Hecke auf die gewünschte Größe zurück.

 

 

 
  Kommt eine dicke Frau zur dünnen und sagt: "Wenn man dich so sieht, könnte man meinen, die Hungersnot sei ausgebrochen!" Darauf die Dünne: "Und wenn man dich sieht, könnte man meinen, dass du dran schuld bist!"    
 
 
     
     
     
Impressum